Sendung vom 23. Januar 2011

Dieses Mal hat es lang gebraucht, bis ich die Zeit gefunden habe um die Sendung vom letzten Sonntag zu veröffentlichen.
Es gab zwei Schwerpunkt-Themen mit neuen Veröffentlichungen:
Zuerst das Debüt-Album von Buddy Sativa, Deus Ex Machina, das dieser Tage beim französischen Label Favorite Recordings erscheinen wird. Ein Album welches mit deepen Jazz besticht und mit der Schönheit seiner Stücke begeistert.
In eine andere Richtung geht die neue Compilation vom Label Tokyo Dawn Records. Es darf getanzt werden und Boogie ist definitiv eine perfekte Tanzmusik. Diesem musikalischen Thema widmet sich die vom Label-Chef Marc Wallowy zusammengestellte Compilation „The Boogie“. Die darauf versammelten Stücke sind von bester Qualität und die Zusammenstellung ist ist eine runde Sache, die keine Wünsche offen lässt. Meine Empfehlung!
Viel Spass beim Anhören!

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 136 | 23.01.2011 (Wdh. 28.01.2011)

Interpret / Titel / Label (Format)

Jose James & Jef Neve / Tenderly / Impulse (CD-track: For All We Know)
Buddy Sativa / Deus Ex Machina / Favorite (CD-track: Deus Ex Machina)
Buddy Sativa / Peace Of Art / Favorite (CD-track: Deus Ex Machina)
Buddy Sativa / Mystic Voyage / Favorite (7″)
Buddy Sativa / Marejeo Ya Bahiri / Favorite (CD-track: Deus Ex Machina)
The Metronome Quintet / EXPO-Blues / Sonorama (12″-EP-track: At The Expo 70)
Stance Brothers / Capricorn / Ricki-Tick Records (LP-track: Kind Soul)
Hidden Jazz Quartett / Wälzer / Agogo (10″)
Nicola Conte / I See All Shades Of You / Schema (LP-track: Rituals)
Lonnie Smith / Charlie Brown / Blue Note (LP-track: Move Your Hand)
The Dave Davani Four / Crazy E / Wah Wah Records (LP-track: Fused)
The 3 Pieces / Shortnin‘ Bread / BGP (LP-track: Vibes Of Truth)
Peter Look / Night Clipper / Sonorama (LP-track: V/A – Colors Of Funk Vol.2)
Herman Eberitzsch III Project / You Got Some Real Nice Moves / Family Groove Records (LP-track: Chapter Two)
Cerrone / Hooked On You (Kon Remix) / CD-R
Billy Woost / Vibrations / Heavy Duty Shit (LP-track: Billy Woost)
The Rah Band / Messages From The Stars (Original 12″ Astro Mix) / Tokio Dawn Records (CD-track: V/A – The Boogie)
Vindahl / Sometimes (12″ Groove Version) / Tokio Dawn Records (CD-track: V/A – The Boogie)
Opolopo & Amalia / Life’s A Dance (Nu Opo Swing Mix) / Tokio Dawn Records (CD-track: V/A – The Boogie)
Aleem / Release Yourself / Nia (12″)
Stereolab / Silver Sands (Emperor Machine Mix) / Duophonic (LP-track: Not Music)