Sendung vom 30. Dezember 2012

Diablos Del RitmoMarva-Whitneyfontella BassGhetto Brothers - Power FuerzaDynamites - Love Is Only Everything

Die Platte der Woche kommt wieder einmal vom Label Analog Africa: Die neuste Compilation „Diablos del Ritmo“ widmet sich auf eindrucksvolle Weise der vielschichtigen Musik Kolumbiens. Hier treffen südamerikanische Klänge auf die Nordamrikas, der Karibik und Afrikas. Exzellent zusammengestellt und mit umfangreichen Linernotes versehen. Großartig und absolut empfehlenswert!
Die aktuelle Soul und Funk Szene Nashvilles ist sehr vital. Die Dynamites um Sänger Charles Walker haben ihr drittes Album vorgelegt. Ein grundsolides Funk Album das verdient gehört zu werden.
Das in 70ern erschienene Debüt-Album der Ghetto Brothers ist legendär und nun bei Truth & Soul wiederveröffentlicht worden. Eine bemerkenswerte Platte von einer außergewöhnlichen Latin-Combo.
Von den Poets of Rhythm und ihren zahlreichen Nebenprojekte gibt es eine Compilation mit frühen Aufnahmen, die bei Now Again erschienen ist. Auf „Original Raw Soul III“ gibt es eine stimmige Song-Auswahl, die dem Compilation-Titel alle Ehre macht.
Marva Whitney war von 1967 bis 1969 die weibliche Lead-Sängerin in der James Brown Revue. Sie nahm in dieser Zeit mit den JB’s auch einige Solo-Singles und ein Album auf. Nach über 36 Jahren hatte Sie 2006 nochmal ein neues Studioalbum mit der japanischen Band Osaka Monaurail veröffentlicht. Am 22. Dezember 2012 starb Marva Whitney im Alter von 68 Jahren. Ihr zu Ehren gibt es in dieser Sendung einen Tribute-Mix.
Einen zweiten Tribute-Mix gibt es gleich im Anschluss:
“Rescue Me” war Fontella Bass größter Hit. Sie hatte auf Chess noch einige andere kleinere Erfolge. Alles wunderbare Soulperlen, die auch auf Ihrem ersten Album “The New Look” zu finden sind. Nachdem sie das Label Chess verlassen hatte, nahm sie zwei Jazz-Alben mit Art Ensemble of Chicago auf. Der Song “Theme de Yo Yo” aus dieser Zeit ist legendär. Ihr zweites Solo-Album “Free” veröffentlichte sie 1972, bei dem sie wieder mit Oliver Sain zusammenarbeitete, dem dem Produzenten aus ihrer Chess-Zeit. Obwohl es wieder eine sehr schöne Soul-Platte war, blieb es kommerziell erfolglos. 2002 und 2007 nahm sie jeweils zwei Songs mit dem Cinematic Orchestra auf. Am 26. Dezember 2012 starb Fontella Bass im Alter von 72 Jahren.
Zum Abschluss gibt es noch zwei wunderbare neue Single-Veröffentlichungen: Von Quantic & Alice Russel’s großartigem Album „Look Around The Corner“ wurde mit „Magdalena“ einer der besten Songs ausgekoppelt. Auf der 12″-EP gibt es unter anderem die sehr schöne Acoustic-Version dieses Songs. Jazzanova haben einen exzellenten Rework von Joe Bataans Klassiker „Ordinary Guy“ angefertigt, der zum 15-jährigen Sonar Kollektiv Jubiläum veröffentlicht wurde.
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 213 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 213 | 30.12.2012 (Wdh. 04.01.2013)

Interpret / Titel / Label (Format)

Ebo Taylor / Peace On Earth / Superfly Records (LP-track: Twer Nyame)
Gyedu-Blay Ambolly / Akoko Ba / Voodoo Funk / Academy LPs (LP-track: Simigwa)
Julian Y Su Combo / Enyere Kumbara / Analog Africa (LP-track: V/A – Dialos Del Ritmo Part 1)
Pianonegro / La Cascada / Analog Africa (LP-track: V/A – Dialos Del Ritmo Part 2)
Fuentes All Stars / Pegale A La Nalga / Analog Africa (LP-track: V/A – Dialos Del Ritmo Part 1)
Andres Landero / Busca La Careta / Analog Africa (LP-track: V/A – Dialos Del Ritmo Part 2)
Los Miticos Del Ritmo / No Pares Hasta Tener Lo Suficiente / Soundway (LP-track: Los Miticos Del Ritmo)
Ghetto Brothers / There Is Something In My Heart / Truth & Soul (LP-track: Power Fuerza)
Ghetto Brothers / Got This Happy Feeling / Truth & Soul (LP-track: Power Fuerza)
The Dynamites feat. Charles Walker / Serendipity / Les Diques Cosmic Groove (LP-track: Love Is Only Everything)
The Dynamites feat. Charles Walker / Love Is Only Everything / Les Diques Cosmic Groove (LP-track: Love Is Only Everything)
New Process / Bus People Theme / Now Again (LP-track: V/A – Original Raw Soul III)
Poets Of Rhythm / Flight To St. Vincent / Now Again (LP-track: V/A – Original Raw Soul III)
Marva Whitney / Things Got To Get Better (Get Together) / Soul Brother Records (LP-track: It’s My Thing)
Marva Whitney / What Do I Have To Do To Prove My Love To You / Soul Brother Records (LP-track: It’s My Thing)
Marva Whitney / Unwind Yourself / Soul Brother Records (LP-track: It’s My Thing)
Marva Whitney / I Made A Mistake Because It’s Only You (Pt.1) / Soul Brother Records (LP-track: It’s My Thing)
Marva Whitney / It’s My Thing (Pt.1) / Soul Brother Records (LP-track: It’s My Thing)
Marva Whitney / Daddy Don’t Know About Sugar Bear / Harmless (LP-track: V/A – I’m A Good Woman 2)
Marva Whitney with Osaka Monaurail / I Am What I Am / Shout (LP-track: I Am What I Am)
Fontella Bass / Rescue Me / Chess (LP-track: The New Look)
Fontella Bass / Leave It In The Hand Of Love / Soul Jazz Records (LP-track: V/A – Chicago Soul)
Fontella Bass / Come And Get These Memories / Chess (LP-track: The New Look)
Fontella Bass / I Need To Be Loved / Paula (LP-track: Free)
Fontella Bass / Hold On This Time / BGP (LP-track: V/A – Funk Soul Sisters)
Fontella Bass / Now That I Found A Good Thing / Paula (LP-track: Free)
Art Ensemble Of Chicago feat. Fontells Bass / Theme De Jo Jo / Universal Sound (LP-track: V/A – Universal Sounds Of America)
Charles Bradley & The Menahan Street Band / I’ll Slip Away / Light In The Attic (7″)
Quantic & Alice Russel with The Combo Barbaro / Magdalena (Acoustic Version) / Tru Thoughts (12″)
Joe Bataan / Ordnary Guy (Jazzanova Rework) / Sonar Kollektiv (10″)