Sendung vom 15. Juni 2014

Posted in Playlist, Podcast on Juni 24th, 2014 by Martin

Quantic - MagneticaPrintjaribu afrobeat arkestra - jaribu
Nach einer Reihe von exzellenten Alben mit seinen Bands Quantic Soul Orchestra, der Combo Barbaro und Ondatropica, war es für Will Holland wieder Zeit ein neues Solo-Album als Quantic zu machen. Damit verbunden ist auch eine Rückkehr zu seinen Anfängen als Produzent von Beats am Computer. Die Ausgangsbasis ist beim neuen Album “Magnetica” allerdings eine völlig andere: Denn in diesem Album werden die vielfältigen musikalischen Inspirationen der letzten Jahre verarbeitet, die Will Holland durch die verschiedenen Live-Band Projekte, seine Reisen in unterschiedlichste Länder dieser Welt und vor allem bei seinem gut sieben Jahre langen Aufenthalt in Kolumbien gewonnen hat. Wie seine neue Wahlheimat New York ist das Album ein musikalischer Melting Pot, mit brodelnden Grooves und außerordentlich abwechslungsreichen Songs. Ein absolut großartiges Album, das zu den bislang besten dieses Jahres zählt. Die Platte der Woche bei Soul Unlimited!
Mr. Scruff meldet sich ebenfalls mit einem neuen Album zurück. Auf “Friendly Bacteria” dominieren basslastige Sounds und das Album klingt insgesamt elektronischer als sein bislang erfolgreichstes Album “Keep It Unreal”. Eine weitere Neuerung im Sound sind die einige Gast-Sänger, allen voran Denis Jones, der gleich bei vier Songs zu hören ist. Das verleiht der Musik mehr Soul und Tiefe. Alles in allem eine ausgewogene Mischung von Beats und Songwriting. Gute Platte!
Auch in Japan gibt es Musiker die vom Afrobeat begeistert sind. Das JariBu Afrobeat Arkestra legt mit “JariBu” sein bereits drittes Album vor, das gleichzeitig das zweite für das Münchner Label Tramp Records ist. Das achtköpfige Afrobeat Orchester um den Bandleader Masamichi Ishikawa kreiert einen Sound der zum einen von Fela Kutis und Tony Allens Afrobeat inspiriert ist und sich andererseits auch stark an Funk und Jazz orientiert. Die langen Songs bieten Raum für ausführliche Solos der exzellenten Musiker, die dabei jedoch nie ihre Erdung in einem hypnotischen Groove verlieren.
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 271 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 271 | 15.06.2014 (Wdh. 20.06.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

The Mighty Mocambos / It’s The Music (Pt.1) / Mocambo (7″)
Hackney Colliery Band / All Of The Lights (Scrimshire Remix) / Wah Wah 45s (7″)
Scrimshire / Stevie’s Lady / Wah Wah 45s (7″)
Gregory Porter / Liquid Spirit (Patchwork Peterson Remix) / Blue Note (7″)
Paul Johnson / Better Than This (Dego & Kaiko Mix) / Expansion (7″)
Lady L / Tonight / Boogie Back (7″)
Nightwind / Later For That / PPU (7″)
East Liberty Quarters / Holiday / East Liberty Quarters (7″)
Neneh Cherry / Everything / Small Town Supersound (LP-track: Blank Project)
To Rococo Rot / He Loves Me (Four Tet Remix) / City Slang (12″)
Mr. Scruff / We Are Coming / Ninja Tune (LP-track: Friendly Bacteria)
Mr. Scruff / Friendly Bacteria / Ninja Tune (LP-track: Friendly Bacteria)
Mr. Scruff / Stereo Breath / Ninja Tune (LP-track: Friendly Bacteria)
Bixiga 70 / Ocupai / Names You Can Trust (7″)
Da Lata / Um Amor A Mais / Agogo (LP-track: Fabiola)
Quantic / Descarga Cuantica / Tru Thoughts (LP-track: Magnetica)
Quantic / Spark It / Tru Thoughts (LP-track: Magnetica)
Quantic / Muevelo Negro / Tru Thoughts (LP-track: Magnetica)
Bad Jazz Troupe / Afro Hop (Dusty Remix) / Jazz & Milk (12″-EP-track: Footprints)
JariBu Afrobeat Arkestra / Afro Rodeo / Tramp (CD-track: JariBu)
JariBu Afrobeat Arkestra / Unrevealed Truth / Tramp (CD-track: JariBu)
Ebo Taylor / Love & Death / Mr. Bongo (LP-track: Conflict)

Tags: , , ,

Sendung vom 8. Juni 2014

Posted in Playlist, Podcast on Juni 17th, 2014 by Martin

FREESOULS_H1Toco - MemoriaThe Spandettes - Spandex EffectToo Slow To DiscoNed Doheny - Separate Oceans
Nicola Conte kehrt mit seinem neuen Album “Free Souls” zu seinem Stamm-Label Schema zurück. Die Aufnahmen entstanden über einen längeren Zeitraum zwischen 2006 und 2010, abgeschlossen wurden sie dann in 2013. Die stark vom Jazz-Sound der 60er Jahre inspirierten Songs sind sehr “soulful” geworden. Dies ist letzendlich auch ein Verdienst der zahlreichen Sängerinnen und Sänger die auf diesem exzellenten Album zu hören sind und die Songs mit ihren wunderbaren Stimmen veredeln. Dabei wird Nicola Contes hervorragende Combo noch um einige Musiker aus dem Umfeld des legendären finnischen Labels “Ricky Tick” verstärkt, die zwischenzeitlich ebenfalls bei Nicola Contes Stamm-Label Schema veröffentlichen. Der Saxonfonist Timo Lassy dürfte darunter einer der bekanntensten sein. Mit “Free Souls” hat Nicola Conte ein bemerkenswert schönes Souljazz Album gemacht, die Platte der Woche bei Soul Unlimited!
Das Label Schema hat aktuell noch mehr beigeisternde Platten am Start: Bossa-Sounds vom Feinsten gibt es auf “Memoria” vom brasilianischen Sänger und Musiker Toco. Beim neuen Album hat Toco wieder mit S-Tone Inc. zusammen gearbeitet, was sich auch schon bei den beiden Vorgänger-Alben bestens bewährt hat. Es ist ein wunderbares Album mit teils nachdenklichen und auch fröhlichen Songs, das beim aktuellen sommerlichen Wetter auf dem CD-Player oder Plattenspieler gerne in Heavy Rotation läuft. Passend dazu gibt es in dieser Sendung auch noch einen kleinen Mix mit Brasil-Klassikern aus den 60er und 70er Jahren, die aktuell einer 45er-Single Reissue-Serie bei Mr. Bongo erschienen sind.
Die Spandettes sind ein Sängerinnen Trio aus Kanada und haben mit “The Spandex Effect” ein locker groovendes Debüt-Album veröffentlicht. Die Musik ist ein stimmiger Cocktail aus Soul, Jazz und Funk, stets groovend und sehr soulful. Neben gelungenen Coverversionen von Klassikern wie “Hunk Of Heaven” gibt es auch genügend gute Songs aus eigener Feder. Sehr Schön!
Die Compilation “Too Slow To Disco” widmet sich dem sogenannten “Blue-Eyed Soul”, vornehmlich aus den späten 70er und frühen 80er Jahren: Weiße (Rock-) Bands die perfekt produzierte Soul-Songs spielen, die manchmal auch ein klein wenig zu glatt klingen. Einige sehr bekannte Namen wie Fleetwood Mac oder Chicago sind dabei, aber auch einige unbekannte Künstler gibt es zu entdecken. Einer von denen, Ned Doheny, hat schon Kult-Status und die Numero-Group hat mit “Separate Oceans” aktuell gleich eine Compilation mit Songs von ihm veröffentlicht.
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 270 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 270 | 08.06.2014 (Wdh. 13.06.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Zara McFarlane / Woman In The Olive Groves / Brownswood (LP-track: If You Knew Her)
Melanie de Biasio / With All My Love / PIAS (LP-track: No Deal)
Gregory Porter / Water Under Bridges / Blue Note (LP-track: Liquid Spirit)
Fiver Corners Quintet / This Could Be The Start Of Something / Ricky-Tick Records (LP-track: Chasin’ The Jazz Gone By)
Nicola Conte / Goddess Of The Sea / Schema (LP-track: Free Souls)
Nicola Conte / If I Should Lose You / Schema (LP-track: Free Souls)
Nicola Conte / Ode To Billie Joe / Schema (LP-track: Free Souls)
Jukka Eskola / Wien / Schema (LP-track: Orquesta Bossa)
Thievery Corporation / Quem Me Leva / ESL Music (LP-track: Saudade)
Gaetano Partipilo / Se Voce Pensa / Schema (LP-track: Besides)
Claudia / Deixa Eu Dizer / Mr. Bongo (7″)
Sonia Santos / Speed / Mr. Bongo (7″)
Noriel Vilela / 16 Toneladas / Mr. Bongo (7″)
Abilio Mandel / Luiza Manequim / Mr. Bongo (7″)
Boogaloo Combo / Hot Pants Roads / Mr. Bongo (7″)
Os Originais Do Samba / Tenha Fe, Pois Amanha Um Lindo Dia Vai Nascer / Mr. Bongo (7″)
Toco / Mane / Schema (CD-track: Memoria)
Toco / Breque Bom / Schema (CD-track: Memoria)
Toco / Meu Rio / Schema (CD-track: Memoria)
Sonzeira / Southern Freeez / Talking Loud (7″)
Da Lata / Places We Go / Agogo (LP-track: Fabiola)
The Spandettes / Automatic / Do Right (LP-track: Spandex Effect)
The Spandettes / Dig Deeper / Do Right (LP-track: Spandex Effect)
The Spandettes / Donnie The Disco Commie / Do Right (LP-track: Spandex Effect)
Fleetwood Mac / Sugar Daddy / How Do You Are (LP-track: V/A – Too Slow To Disco)
Micky Denne And Ken Gold / Let’s Put Our Love Back Together / How Do You Are (LP-track: V/A – Too Slow To Disco)
Ned Doheny / Get It Up For Love / Numero (LP-track: Seperate Oceans)
Ned Doheny / Each Time You Pray / Numero (LP-track: Seperate Oceans)

Tags: , , , , , , ,

Sendung vom 25. Mai 2014

Posted in Playlist, Podcast on Juni 10th, 2014 by Martin

NewMastersounds - HamburgSessionSorceress - DoseShawn Lee - Golden Age Against The MachineThe Topics - Wanted Live By A Million GirlsAlex Puddu - The Golden Age Of Danish Pornography Vol 2
Die New Mastersounds haben bereits zwei Live-Alben veröffentlicht. Braucht es dann ein Drittes? Wenn man ein Faible für audiophiles Vinyl hat und sich “The Hamburg Session” anhört, wird man diese Frage mit ja beantworten. Ein exzellenter Sound auf hochwertigem Vinyl, analog aufgenommen, gemastert und gecuttet von den Meistern des Fachs, den Someliers Du Son. So kommt die Musik dieser erstklassigen Band unverfälscht ins heimische Wohnzimmer. Die Schallplatte der Woche!
Auch Jazzman ist für feine Vinyl-Reissues bekannt und er hat wieder ein rares Album ausgegraben, das es verdient hat wieder entdeckt zu werden. Dieses Mal sind es die Topics mit ihrem Album “Wanted Live By A Million Girls”.
Einer der vielbeschäftigsten und aktivsten Musiker ist Shawn Lee. Seit Output ist wirklich immens und er hat schon wieder ein neues Album am Start. Dieses hat er dem goldenen Zeitalter des Hip-Hop’s gewidmet: Bei “Golden Age Against The Machine” spielt er bis auf die Bläser alle Instrumente selbst und er verwendet keinerlei Samples. Ein großartiges Album.
Alex Puddu wurde gebeten zu ein Sammlung dänischer Kunstpornos aus den 70er Jahren einen Soundtrack zu produzieren. Er hat dies so gut gemacht, daß nun eine zweite Folge erscheint, bei der er wieder den Sountrack beisteuert. Auch Alex Puddu hat dabei fast alle Instrumente selbst gespielt. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Eine Sammlung von groovenden und teils bizarren Sounds, die auch ohne die dazu gehörigen Filme bestens funktioniert. Eine tolle Platte!
Früher hießen sie Funkommunity, jetzt haben sie sich in Sorceress umbenannt. Der Kern der fünfköpfigen Band sind nach wie vor der Produzent und Bandleader Isaac Aesili und die Sängerin Rachel Fraser. Sie zaubern einen Sound der Elemente von Elektronischem Soul, Afrobeat und von J. Dilla inspirierte Beats fusioniert. Ein hörenswertes und sehr interessantes Album.
In eine ähnliche Richtung geht auch die Musik, die DJ Rahdu von BamaLoveSoul.com auf zweiten Folge der Compilation “On Deck” versammelt hat. Futuristischer Electric Soul Sound vom Feinsten. Auch Slakah The Beatchild arbeitet an seiner Definition von zeitgenössischem Soul, die er auf seinem neuen Album “The Soul Movement Vol. 2″ präsentiert. Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 269 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 269 | 25.05.2014 (Wdh. 30.05.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Sorceress / Teacups / Wonderwheel (CD-track: Dose)
Sorceress / Dose / Wonderwheel (CD-track: Dose)
Sorceress / Do It / Wonderwheel (CD-track: Dose)
Humus / I Do (I Do) / BBE (CD-track: V/A – On Deck 2)
Jevon Reynolds / Silence (Midnight Mix) / BBE (CD-track: V/A – On Deck 2)
GDNA / Calm / BBE (CD-track: V/A – On Deck 2)
Slakah The Beatchild / Number 1 / BBE (CD-track: Soul Movement 2)
Slakah The Beatchild / Keep Up / BBE (CD-track: Soul Movement 2)
Slakah The Beatchild / Love Fool / BBE (CD-track: Soul Movement 2)
Shawn Lee / Forward To The Past / BBE (CD-track: Golden Age Against The Machine)
Shawn Lee / Rock Steady / BBE (CD-track: Golden Age Against The Machine)
Shawn Lee / We Got The Jazz / BBE (CD-track: Golden Age Against The Machine)
Shawn Lee / Jackie Chan / BBE (CD-track: Golden Age Against The Machine)
Alex Puddu / She Wants It Black / Schema (CD-track: The Golden Age Of Swedish Pornography Vol.2)
Alex Puddu / Bad Love / Schema (CD-track: The Golden Age Of Swedish Pornography Vol.2)
Alex Puddu / Sweet And Perverted / Schema (CD-track: The Golden Age Of Swedish Pornography Vol.2)
The Sure Fire Soul Ensemble / City Heights / Colemine (7″)
The New Mastersounds / Carraot Juice / Edel (LP-track: The Hamburg Session)
The New Mastersounds / The Vandenberg Suite / Edel (LP-track: The Hamburg Session)
The New Mastersounds / Dusty Groove / Edel (LP-track: The Hamburg Session)
The Topics / What You Tryin’ To Do To / Jazzman (LP-track: Wanted Live By A Million Girls)
The Topics / Keep Dancin’ / Jazzman (LP-track: Wanted Live By A Million Girls)
The Topics / Rose / Jazzman (LP-track: Wanted Live By A Million Girls)
G.C. Cameron / Live For Love / Soulbrother Records (7″)
Almeta Lattimore / These Memories (Alternate Mix) / Record Shack (7″)

Tags: , , , , , ,

Sendung vom 11. Mai 2014

Posted in Playlist, Podcast on Juni 9th, 2014 by Martin

VA - Footprints (CD)ImpressionThird Coast Kings - West Grand BoulevardDopegems - NecksnappinStrange-Breaks-Mr-Thing-3
Footprints, die neue Compilation des Münchner Labels Jazz & Milk, demonstriert erneut auf eindrucksvolle Weise die Vielseitigkeit dieses Labels. Bei aller Unterschiedlichkeit, der teils bislang unveröffentlichten Beiträge, lässt sich beim Durchhören eine rhythmische und musikalische Seelenverwandschaft dieser Stücke erkennen. Die musikalischen Einflüsse führen zurück nach Afrika, mit seiner langwährenden Bedeutung für viele Musikstile der Welt. Die Einflüsse, die hier zu hören sind, haben ein breites Spektrum, das von Jazz, Funk, Afrobeat, Cumbia, Ethio-Jazz bis hin zu Hip Hop, Deep House und Bass Music reicht. Eine exzellente Compilation!
Auch Guts & Mambo haben eine zweite Folge ihrer “Beach Diggin’” Compilation zusammen gestellt, die ebenfalls hervorragend ist! Der Fokus liegt hier auf entspannten Klängen, welche die sommerliche Strandstimmung auf perfekte Weise wiederspiegeln. Dabei ist den beiden ein abwechslungsreiches und mit vielen raren Schätzen bestücktes Album gelungen, das man nicht mehr aus dem Player nehmen möchte. Perfekt, nicht nur zur Sommerzeit!
Mr. Thing hat nach gut 5 Jahren wieder eine neue, die inzwischen dritte Folge seiner “Strange Breaks And Mr. Thing” Compilation Reihe am Start. Er präsentiert uns wieder eine bunte Mischung rarer und fast vergessener Soul und Funk Perlen, die qualitativ so gut sind, dass sie es verdient haben wieder entdeckt zu werden.
Dopegems sind fünf junge Musiker, deren Vision es ist instrumentale Jazz, Funk und Soundtrack Klassiker, vornehmlich aus den 70er Jahren, mit eigenen Interpretaionen zu neuem Leben zu erwecken. Auf ihrem Debüt-Album “Necksnappin’” ist ihnen dies auf eindrucksvolle Weise gelungen. Ein Album, das man sich unbedingt anhören sollte. Empfehlenswert!
Die Third Coast Kings aus Michigan haben gerade ihr zweites Album “West Grand Boulevard” veröffentlicht. Es wurde von Nat Goldentone produziert, den man auch von dessen Arbeiten mit den Dojo Cuts und den Liberators kennt. Knarziger, schnörkelloser und meist instrumentaler Funk, dessen Inspirationsquellen in den 60ern und 70ern liegen. Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 268 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 268 | 11.05.2014 (Wdh. 16.05.2014 / 18.05.2014 / 23.05.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Visioneers / Mystic Brew / Omniverse (7″)
Nicola Conte / Free Souls / Schema (7″)
Labi Siffre / The Vulture / Blue Note (LP-track: V/A – Capitol Rare 3)
Dave Grusin / Condor! (Theme From “3 Days Of The Condor”) / Blue Note (LP-track: V/A – Capitol Rare 3)
Dopegems / Condor Redux / Heavenly Sweetness (CD-track: Necksnappin’)
Dopegems / One Night Affair / Heavenly Sweetness (CD-track: Necksnappin’)
The Spandettes / Dig Deeper / Do Right (7″)
Hamilton Brothers / Music Makes The World Go Round / Heavenly Sweetness (CD-track: V/A – Guts & Mambo: Beach Diggin’ Vol.2))
Sonya Spence / Let Love Flow On / Heavenly Sweetness (CD-track: V/A – Guts & Mambo: Beach Diggin’ Vol.2))
Letta Mbulu / Nomalizo / Heavenly Sweetness (CD-track: V/A – Guts & Mambo: Beach Diggin’ Vol.2))
Paul Johnson / Better Than This (Dego & Kaiko Mix) / Expansion (7″)
Ensemble Du Verre / Snow / Compost (CD)
Sonzeira / Southern Freeez / Talking Loud (7″)
Gregory Porter / Musical Genocide (Ludovic Navarre aka St. Germain Version) / Blue Note (7″)
Deep Jazz / Celestial Blues / Jazz & Milk (CD-track: V/A – Footprints)
Lay-Far / A Good Old Holiday Groove / Jazz & Milk (CD-track: V/A – Footprints)
45prince / Dubble Trubble / Jazz & Milk (CD-track: V/A – Footprints)
Karl Hector & The Malcouns / Who’s Foolin’ Who? / Jazz & Milk (CD-track: V/A – Footprints)
Third Coast Kings / West Grand Boulevard / Record Kicks (CD-track: West Grand Boulevard)
Third Coast Kings / High / Record Kicks (CD-track: West Grand Boulevard)
Third Coast Kings / Just Move / Record Kicks (CD-track: West Grand Boulevard)
Third Coast Kings / Moving In The Night / Record Kicks (CD-track: West Grand Boulevard)
Nu-Sound Express Ltd. / One More Time, You All / BBE (CD-track: V/A – Strange Breaks & Mr. Thing Vol.3)
Smiling Hard / Fire To The Gallion / BBE (CD-track: V/A – Strange Breaks & Mr. Thing Vol.3)
Zulema / Giving Up / BBE (CD-track: V/A – Strange Breaks & Mr. Thing Vol.3)
Barbara Mason / World In A Crisis / Soulbrother Records (7″)
G.C. Cameron / Live For Love / Soulbrother Records (7″)
Hokis Pokis / Can’t Wait For Love / Luv N’Haight (LP-track: The Magic Of Hokis Pokis)

Tags: , , , ,

Sendung vom 27. April 2014

Posted in Playlist, Podcast on Mai 26th, 2014 by Martin

Samúel Jón Samúelsson Big Band - 4 hliðarThe KutiMangoes - Afro-FireSeun Kuti & Egypt 80 - A Long Way To The BeginningPeter King - Omu LewaHarry Mosco - For You Especialy
Zwei Stunden mit Musik aus Afrika und von europäische Bands, die sich dem Afro-Beat verschrieben haben. Allen voran die grandiose Samuel Jon Samuelsson Big Band aus Island mit ihrem aktuellen Album “4 Hlidar”, das nun auch in Deutschland veröffentlicht wurde. Satter Big Band Bläser-Sound gepaart mit einer kräftigen Portion Funk und Afrobeat ergeben einen explosiven Groove, der absolut begeisternd und mitreisend ist. Die Platte der Woche bei Soul Unlimited!
Auch in Dänemark gibt es Bands für die Afro-Beat eine wichtige Inspirationsquelle ist. Die KutiMangoes haben auf Tramp Records mit “Afro-Fire” ein beeindruckendes Debüt-Album vorgelegt. Fela Kuti’s jünster Sohn Seun Kuti hat inzwischen die Leitung von Egypt 80, der Band seines Vaetrs übernommen und mit “A Long Way To The Beginning” sein bislang bestes Album veröffentlicht. Natürlich dürfen in der Sendung auch ein paar Afrobeat-Klassiker nicht fehlen, sowie der Hinweis auf einige intressante Wiederveröffentlicheungen des Genres, die es aktuell vom Label Secret Stash gibt: Peter King’s Album “Omo Lewa” und Harry Mosco’s Album “For You Especialy”. Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 267 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 267 | 27.04.2014 (Wdh. 02.05.2014 / 04.05.2014 / 09.05.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Asmara Allstars / Adunia / Out Here Rec (LP-track: Eritrea’s Got Soul)
The Souljazz Orchestra / One Life To Live / Strut (LP-track: Inner Fire)
The Liberators / Epicoso / Record Kicks (LP-track: Power Struggle)
Ikebe Shakedown / Cover Your Tracks / Ubiquity (CD-track: Stone By Stone)
The KutiMangoes / Fire / Tramp (CD-Track: Afro-Fire)
The KutiMangoes / Song For Fela / Tramp (CD-Track: Afro-Fire)
The KutiMangoes / Moanin’ / Tramp (CD-Track: Afro-Fire)
Samuel Jon Samuelson Big Band / Ordea Ad Chao / Contemplate (CD-track: 4 Hlidar)
Samuel Jon Samuelson Big Band / Fola / Contemplate (CD-track: 4 Hlidar)
Samuel Jon Samuelson Big Band / Ethiopian / Contemplate (CD-track: 4 Hlidar)
Seun Kuti & Egypt 80 / African Airways / Knitting Factory (LP-track: A Long Way To The Beginning)
Seun Kuti & Egypt 80 / Kalakuta Boy / Knitting Factory (LP-track: A Long Way To The Beginning)
Seun Kuti & Egypt 80 / Higher Consiousness / Knitting Factory (LP-track: A Long Way To The Beginning)
Fela Anikulapo Kuti & Egypt 80 / Government Chicken Boy / Celluloid (LP-track: Army Arrangement)
Femi Kuti / Traitors Of Africa / Barclay (LP-track: Fight To Win)
Tony Allen & Africa 70 / Progress / Kindred Spirits (LP-track: Progress)
Peter King / Yere Africa / Secret Stash (LP-track: Omo Lewa)
Peter King / Afro-Funk / Secret Stash (LP-track: Omo Lewa)
Harry Mosco / Wasting My Time (Loving You) / Secret Stash (LP-track: For You Specialy)
Hot Chip vs. William Onyeabor / Atomic Bomb / Luaka Bop (CD-track: What?!)

Tags: , , , , , ,

Sendung vom 20. April 2014

Posted in Playlist, Podcast on Mai 20th, 2014 by Martin

PrintThievery Corporation - SaudadeRay Lugo and The Boogaloo Destroyers - Che ChevereDa Cruz - Disco E ProgressoQuantic - Duvido
Die Meister des Downbeat-Grooves sind mit einem neuen Album zurück. Vor knapp 20 Jahren haben sich die beiden Musiker Rob Garza and Eric Hilton getroffen und sind dann als Thievery Corporation bekannt geworden. Zusammengeführt hat sie Ihre Begeisterung für die Musik von Antonio Carlos Jobim und den 60er Bossa Sound. Auf Ihrem neuen Album kehren sie zu diesen Anfängen zurück: “Saudade” ist eine feines Bossa Nova Album geworden, das überaschend anders klingt als die bisherigen Alben von Thievery Corporation. Sehr Schön!
Musik mit brasilianischen Wurzeln wird auch in der Schweiz gemacht: Da Cruz haben mit “Disco E Progresso” ein vielschichtiges und abwechslungreiches Album vorgelegt, das es lohnt gehört zu werden. Das Doppel-Album ist in eine Bright Side und eine Dark Side gegliedert, auf denen Mariana Da Cruz und ihre Mitstreiter mal sanftere oder emotionsgeladene Songs mit engagierten Texten präsentieren. Die Musik ist eine Fusion von traditioneller brasilanischer Musik, elektronischen Sounds und den unterschiedlichsten Einflüssen der beteiligten Band-Mitglieder, die aber bestens groovt.
Neues gibt auch von Quantic. Die neue 12″-Single “Duvido” gibt einen ersten Eindruck von dem, was man vom kommenden Quantic Album erwarten kann. Es wird spannend!
Ray Lugo hat mit seinen Boogaloo Destroyers ein zweites Album eingespielt. Auf “Que Chevere!” brodelt der Latin-Boogaloo funky wie zu seinen besten Zeiten in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren! Das ganze ist klasse gespielt und klingt absolut authentisch. So macht das Spaß!
Zum Schluss kommt dann die Platte der Woche, das neue Album von Ikebe Shakedown. Schon das Debüt-Album der Band hat mich absolut begeistert und das neue Album wurde von mir mit großer Spannung erwartet. Für die Aufnahmen von “Stone By Stone” hat sich die Band in das inzwischen schon legendäre Daptone “House Of Soul” Studio eingemietet. Hier konnte die Band ihren vom Afrobeat inspirierten psychedelischen Instrumental Funk verfeinern und weiterentwickeln. Dabei ist ein Album herausgekommen das mit jedem Hören wächst. Die Grooves sind höllisch funky und große Klasse!
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 266 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 266 | 20.04.2014 (Wdh. 25.04.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Saun & Starr / Hot Shot / Daptone (7″)
Myron & E with The Soul Investigators / They Don’t Know / Timmion (7″)
Beau Williams / I’ll Be Home Soon / Truth & Soul (7″)
Charles Bradley / Where Do We Go From Here / Dunham (7″)
Michael Kiwanuka / You’ve Got Nothing To Lose / Third Man (7″)
Nicola Conte / Free Souls / Schema (7″)
Alessandro Magnanini feat. Jenny B / Secret Lover / Schema (7″)
Claudia / Deixa Eu Dizer / Mr. Bongo (7″)
Thievery Corporation / Firelight / ESL Music (LP-track: Saudade)
Thievery Corporation / Para Sempre / ESL Music (LP-track: Saudade)
Thievery Corporation / Bateau Rouge / ESL Music (LP-track: Saudade)
Da Cruz / Din Din / Broken Silence (CD-track: Disco E Progresso)
Da Cruz / Criancas Da Revolte / Broken Silence (CD-track: Disco E Progresso)
Da Cruz / Bola Da Discoteca / Broken Silence (CD-track: Disco E Progresso)
Da Lata / NYJ / Agogo (LP-track: Fabiola)
Quantic / Duvido / Tru Thoughts (12″)
Ray Lugo / I Dream Of Bahia (Cachaca Edit) / Jazz & Milk (12″-EP-track: Bahia Love EP)
Candido / Thousend Finger Man / BBE (LP-track: V/A – Influences compiled by DJ Marky)
Ray Lugo & The Boogaloo Destroyers / El Ritmo De Nueva York / Freestyle (LP-Track: Que Chevere!)
Ray Lugo & The Boogaloo Destroyers / Let Me Tell Ya ‘Bout The Boogaloo / Freestyle (LP-Track: Que Chevere!)
Ray Lugo & The Boogaloo Destroyers / Que Chevere! (My Baby’s Got Latin Soul) / Freestyle (LP-Track: Que Chevere!)
The Souljazz Orchestra / Agoya / Strut (LP-track: Inner Fire)
Ikebe Shakedown / The Offering / Ubiquity (CD-track: Stone By Stone)
Ikebe Shakedown / Last Stand / Ubiquity (CD-track: Stone By Stone)
Ikebe Shakedown / By Hook Or Crook / Ubiquity (CD-track: Stone By Stone)
Hot Chip vs. William Onyeabor / Atomic Bomb / Luaka Bop (CD-track: What?!)
The Mighty Sceptres / Siren Call / Ubiquity (7″)

Tags: , , , ,

Sendung vom 13. April 2014

Posted in Playlist, Podcast on April 29th, 2014 by Martin

Ensemble Du Verre - The Light Gets InFour Tet - Beautiful RewindBohren & Der Club Of Gore - Piano NightsNeneh Cherry - Blank Project
Das neue Album “The Light Gets In” vom Ensemble Du Verre ist eine echte Überraschung. Das 2003 vom Produzenten Sönke Düwer gegründete Band-Projekt hat sein inzwischen sechstes Album veröffentlicht. Reduzierte elektronische Grooves mit wunderbaren Vocals von Shirin Al- Mousa, die den Soul in die Musik vom Ensembe Du Verre bringen. Tolle Platte!
Bemerkenswert ist auch “Piano Nights”, das neue Album von Bohren & Der Club Of Gore. Zeitlupen-Jazz mit Doom-Metal-Einflüssen, so könnte man diese Musik bezeichnen. Doch Gitarren sind hier nicht zu hören, es dominieren andere Instrumente wie das Piano, Orgel, Mellotron, Vibraphon und Saxophon. Musik, welche die Schönheit der Langsamkeit exzessiv auskostet.
Kieran Hebden aka Four Tet ist ein sehr umtriebiger und ideenreicher Produzent. Nun er hat mit “Beautiful Rewind” schon wieder ein neues Album am Start, das vom Sound her etwas rougher als sein 2010er Meisterwerk “There Is Love In You” ist, aber dennoch wieder sehr viel interessante Musik bietet. Außerdem hat Kieran Hebden das neue Album von Neneh Cherry produziert. Sie arbeitet auf “Blank Project” auch mit der Band Rocket Number Nine zusammen. Diese Zusammenarbeit hat ein Album mit bemerkenswerten Songs hervorgebracht, auch wenn sie teilweise etwas düster klingen. Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 265 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 265 | 13.04.2014 (Wdh. 18.04.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Cinematik Orchestra / Child Song / Ninja Tune (LP-track: Ma Fleur)
Bohren & Der Club Of Gore / Bei rosarotem Licht / PIAS (CD-track: Piano Nights)
Bohren & Der Club Of Gore / Fahr zur Hölle / PIAS (CD-track: Piano Nights)
Nostalgia 77 / An Angel With No Halo / Tru Thoughts (LP-track: A Journey Too Far)
Ensemble Du Verre / Cracks / Compost (CD-track: The Light Gets In)
Ensemble Du Verre / Snow / Compost (CD-track: The Light Gets In)
Ensemble Du Verre / Choose / Compost (CD-track: The Light Gets In)
Flying Lotus / Tiny Tortures / Warp (LP-track: Until The Quiet Comes)
Jan Jelinek / Rock In The Video Age / Scape (LP-track: Loop Finding Jazz Records)
Kit Clayton / Reins / Scape (12″-EP-track: V/A – Staedtizism)
GTA Hoffmann / The Quick Brown Fox Jumps Over The Lazy Dog (Bartellow Remix) / Jazz+Milk Records (CD-R-track: Broken chords For Broken People)
Four Tet / Aetial / Text Records (LP-track Beautiful Rewind)
Four Tet / Your Body Feels / Text Records (LP-track Beautiful Rewind)
Four Tet / Kool FM / Text Records (LP-track Beautiful Rewind)
Neneh Cherry / Out Of The Black / Small Town Supersound (LP-track: Blank Project)
Neneh Cherry / Naked / Small Town Supersound (LP-track: Blank Project)
Neneh Cherry / Dossier / Small Town Supersound (LP-track: Blank Project)
Sam Irl / Time / Jazz & Milk (12″-EP-track: Footprints)
Jesper Dahlbäck / Vatten / Svek (12″)
Blofeld / Nexus (Remix) / Nuphonic (12″)
Panache / Sweet Music / Rota (12″)

Tags: , , ,

Sendung vom 6. April 2014

Posted in Playlist, Podcast on April 24th, 2014 by Martin

Jive Turkeys - Bread And ButterJim Jam Gems Vol.3Jim Jam Gems Vol.4
Rhythm’n’Blues, Popcorn, Soul & Funk im Mix. Dazwischen gibt es zwei neue Folgen der “Jim Jam Gems” Compilation-Reihe, die vom Stuttgarter DJ Jens O Matic wieder geschmacksicher zusammengestellt wurden. Außerdem dabei, die Vinyl-Issue des Jive Turkeys Debüt-Abums “Bread & Butter”: Da gibt es eine satte Portion Hammond Organ Funk vom Feinsten. Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 264 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 264 | 06.04.2014 (Wdh. 11.04.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Alemayehu Eshete / Mekeyershene Salawke / Soulful Torino (7″)
Mamie Perry / Lament / Jazzman (LP-track: V/A – Jukebox Jam Vol. 2)
The Originals feat. Steve Allan / Little Lonely Girl / Jazzman (LP-track: V/A – Jukebox Jam Vol. 2)
Pete Johnson / Pete’s Mixture / Stag-O-Lee (10″track: V/A – Jim Jam Gems Vol.3)
Cab Colloway Orchestra / Que Pasa Chica? / Stag-O-Lee (10″track: V/A – Jim Jam Gems Vol.4)
Bonita with the Bill Harvey Orchestra / Walk Right In / Stag-O-Lee (10″track: V/A – Jim Jam Gems Vol.3)
Dinah Washington / Since My Man Has Gone And Went / Stag-O-Lee (10″track: V/A – Jim Jam Gems Vol.4)
Dakota Staton / A Little You / Popcorn (7″)
Donna Dee / Nobody’s Gonna Hurt You / Popcorn (7″)
Chance Halladay / 13 Women / Popcorn (7″)
Lavern Baker / Bumble Bee / Fryers (7″)
Harvey / Any Way You Wanta / Popcorn (7″)
Joe Johnson / Gold Digging Man / Jazzman (7″)
Nick Waterhouse / This Is A Game / Innovative Leisure (7″)
Jeanette Baby Washington / Move On / Fryers (7″)
The Tammys / Egyptian Shumba (Alt.) / Jazzman (7″)
Joy Lovejoy / In Orbit / Soul Tribe (7″)
The Masqueraders / Do You Love Me Baby / Soul 7 (7″)
The Ivories / Please Stay / Soul 7 (7″)
Betty Moorer / Speed Up / Soul 7 (7″)
The 3 Pieces / I Need You Girl / Soul 7 (7″)
Dolly Gilmore / Sweet Sweet Baby / Soul 7 (7″)
Tony Fox / Love, Let And Be Loved / Soul 7 (7″)
The New Mastersounds / Treasure / Legere (LP-track: Therapy)
Frootful / The Road / Freestyle (7″)
Nick Pride & The Pimptones / It’s A Love Thing / Legere (LP-track: Rejuiced Phat Shake)
DeRobert & The Half-Truths / The Dole Pt.2 / G.E.D. Soul (LP-track: I’m Tryin’)
The Jive Turkeys / Funky Brewster / Colemine (LP-track: Bread & Butter)
The Jive Turkeys / Funky Turkey / Colemine (LP-track: Bread & Butter)
The Jive Turkeys / JT Strut / Colemine (LP-track: Bread & Butter)
Mary Adams & T.D. AllStars / That’s The Way To Get Along / Tramp (CD-track: V/A – Movements Vol.6)
Wayne Carter / Wahoo, Wahoo, Wahoo / Mootrey’s Studio (7″)
The Eminent Stars / The Club / Tramp Records (7″)
Sharon Jones & The Dap-Kings / Calamity / Daptone (7″)
Lady / Good Lovin (HLIC 45 Mix) / Truth & Soul (7″)
Freddie Chavez / They Never Know Why / Soul 7 (7″)
Step By Step / I Always Wanted To Be In A Band / Outta Sight (7″)
Detroit Soul / All Of my Life / Beatin’ Rhythm Records (7″)
The Jay Vons / Night / La-Ti-Da Records (7″)
Rudy Lambert / Love / Tramp (7″)
Little Buck & The Top Cats / Cat’s Back / Tramp Records (7″)

Tags: ,

Sendung vom 30. März 2014

Posted in Playlist, Podcast on April 22nd, 2014 by Martin

Nick Waterhouse - HollyMyron & E - Going In CirclesMichael Kiwanuka - You've Got Nothing To LoseNicola Conte - Free Souls & Shades Of JoyLauren Desberg - SidewaysMelanie De Biasio - No Deal
Das neue Album “Holly” von Nick Waterhouse ist ein echter Burner. Rauer Rhythm’n’Blues Sound, der authentisch klingt und den richtigen, dreckigen Groove hat, den ich sehr schätze. Eine Platte die man immer und immer wieder anhören möchte. Klasse! Auch die Soul Investigators schaffen es immer wieder mit ihrem 60er Soul-Sound zu begeistern. Zusammen mit den beiden kalifornischen Sängern Myron & E hat die finnische Band nun ein zweites Album veröffentlicht: Die Songs auf “Going In Circles” haben einen warmen analogen Sound und sind perfekt gespielt. Sie grooven, mal uptempo und ziemlich tight oder auch mal relaxed und trippy. Die beiden Sänger Myron & E veredeln den Sound der Band mit ihrem tief im Soul verwurzelten und sehr melodiösen Gesang. Ein sehr schönes Album!
Der Folk-Soul Sound von Michael Kiwanuka hat es mir sehr angetan und auf seiner neuen 45er Single “You’ve Got Nothing To Lose” ist er wieder in Bestform. Neues gibt es auch von Nicola Conte, ein Album wird im Mai veröffentlicht werden und schon jetzt gibt es vorab eine 45er Single mit zwei exzellenten Songs: “Shades Of Joy” gibt es in dieser Sendung zu hören.
Die Sängerin Lauren Desberg hat mit “Spring Is Here” eine vielversprechende Debüt-EP veröffentlicht. Fünf schön groovende Jazz-Songs, die Appetit auf mehr machen. Das neue Album “No Deal” von Melanie De Biasio faszieniert mit reduzierten, leisen Jazz-Songs. Ich bin überzeugt, nach diesem tollen Album wird man noch viel von der belgischen Sängerin hören.
Zum Abschluß gibt es noch zwei Songs aus den letzten Albem des herausragenden Jazz-Pianisten Michael Wollny zu hören. Sowohl das aktuelle Album “Weltentraum” als auch das schon etwas ältere Album “Wasted & Wanted” sind absolut empfehlenswert.
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 263 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 263 | 30.03.2014 (Wdh. 04.04.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Jeanette Baby Washington / Move On / Fryers (7″)
Lavern Baker / Bumble Bee / Fryers (7″)
Donna Dee / Nobody’s Gonna Hurt You / Popcorn (7″)
Nick Waterhouse / Hands On The Clock / Innovative Leisure (LP-track: Holly)
Nick Waterhouse / This Is A Game / Innovative Leisure (LP-track: Holly)
Nick Waterhouse / Holly / Innovative Leisure (LP-track: Holly)
Rudy Lambert / Love / Tramp (7″)
The Jay Vons / Night / La-Ti-Da Records (7″)
Myron & E with The Soul Investigators / Behind Closed Doors / Timmion (LP-track: Going In Circles)
Myron & E with The Soul Investigators / They Don’t Know / Timmion (LP-track: Going In Circles)
Myron & E with The Soul Investigators / Going In Circles / Timmion (LP-track: Going In Circles)
Michael Kiwanuka / You’ve Got Nothing To Lose / Third Man (7″)
Jon Lucien / Child Of Love / Columbia (LP-track: Premonition)
Nicola Conte / Shades Of Joy / Schema (7″)
Alessandro Scala Quartet / Jazz Club / Schema (CD-track: Viaggio Stellare)
The Five Corners Quintet / Case Study / Ricky-Tick Records (LP-track: Chasin’ The Jazz Gone By)
Mighty Mighty / See The Light / Schema (CD-track: See The Light)
Gregory Porter / When Love Was King / Blue Note (LP-track: Liquid Spirit)
Zara McFarlane / Love / Brownswood (LP-track: If You Knew Her)
Lauren Desberg / Spring Is Here / Do Right (LP-track: Sidesways)
Lauren Desberg / Come Running To Me / Do Right (LP-track: Sidesways)
Melanie De Biasio / No Deal / PIAS (CD-track: No Deal)
Melanie De Biasio / Sweet Darling Pain / PIAS (CD-track: No Deal)
Michael Wollny’s [em] / Das Model / Act (LP-track: Wasted & Wanted)
Michael Wollny Trio / Be Free, A Way / Act (LP-track: Weltentraum)
Nils Petter Molvaer & Moritz von Oswald / Future / Emarcy (LP-track: 1/1)

Tags: , , , , , , ,

Sendung vom 23. März 2014

Posted in Playlist, Podcast on April 11th, 2014 by Martin

Moodyman - MoodymanDiggs Duke - Offering For Anxious

Kenny Dixon Jr. aka Moodyman veröffentlicht sein sechstes Album, einfach so, ohne große Ankündigung oder Werbung. Seine Fans kriegen es auch so mit und seine Platten sind nicht ohne Grund so heiß begehrt. Denn hier stimmt die Qualität! So genial wie er kombiniert kaum jemand seine Einflüsse aus Soul, Jazz, Disco und House zu einem runden Ganzen, das man gerne “zeitlos” nennen darf. Seine Definition von House ist sehr eigenwillig und unvergleichlich, ganz große Klasse. Die Platte der Woche bei Soul Unlimited!
Das Debüt-Album von Diggs Duke “Offering For Anxious” ist ebenfalls sehr vielversprechend. Die aus Washington DC stammende Musiker spielt auf dem Album alle Instrumente selbst und singt dazu auch noch. Er verschmilzt in seinen Songs Jazz, Soul und HipHop zu einem eigenständigen Sound. Tolles Album!
Zum Schluß gibt es noch einen Mix mit aktuellen Releases vom schwedischen Re-Edit / Remix Label G.A.M.M. Enterprises.
Viel Spaß beim Anhören!

SOUL UNLIMITED Radioshow 262 by Soulunlimited on Mixcloud

Playlist | SOUL UNLIMITED Radioshow 262 | 23.03.2014 (Wdh. 27.03.2014)

Interpret / Titel / Label (Format)

Jonas Wall & The Wallytones / Movin’ (Album Version) / Jota Records (CD-track: Like This)
Magnum Coltrane Price / iFunk / Contemplate (CD-track: Brass Knuckle Funk)
Jonas Wall & The Wallytones / You’ve Got The Stuff / Jota Records (CD-track: Like This)
Magnum Coltrane Price / Shake A Hand / Contemplate (CD-track: Brass Knuckle Funk)
Nightmares On Wax / Luna 2 / Warp (LP-track: Feeling Good)
Lady L / Tonight / Boogie Back (7″)
The Stepkids / Sweet Salvation / Stones Throw (LP-track: Troubadour)
Hiatus Kaiyote / Nakamarra / Flying Buddha (LP-track: Tawk Tomahawk)
Diggs Duke / Crazy Like A Fox / Brownswood (LP-track: Offering For Anxious)
Diggs Duke / Is It Love? / Brownswood (LP-track: Offering For Anxious)
Diggs Duke / Something In My Soul / Brownswood (LP-track: Offering For Anxious)
Personal Life / Give Into The Night / Expansion / Tokyo Dawn Records (LP-track: Morning Light)
Jazzanova / Now There’s We / Sonar Kollektiv (10″)
Panache / Sweet Jazz Music / Rota (12″)
Moodyman / Sunday Hotel / KDJ Records (LP-track: Moodman)
Moodyman / Like You Used 2 / KDJ Records (LP-track: Moodman)
Moodyman / Hold It Down / KDJ Records (LP-track: Moodman)
JM Edits / Who Is He? (JM Edit) / G.A.M.M. (12″)
The Reflex / Wheel Spin / G.A.M.M. (12″)
Ernestine Ross / Brown Baby Reverend P Edit) / G.A.M.M. (12″)
Turbojazz / Que Pasa (Turbojazz Rework) / G.A.M.M. (12″)
Aroop Roy / Burguesinha / G.A.M.M. (12″)
Young Pulse / Work 2 Do / G.A.M.M. (12″)

Tags: , ,